Montag, 4. Mai 2015

Karte zur Jugendweihe

Für eine liebe Arbeitskollegin durfte ich ingesamt 3 Karten zur Jungendweihe basteln.
Gewünscht wurde u.a. ein Geldeinsteckfach.

Nun muss ich ja gestehen das ich mich erst einmal belesen musste was überhaupt eine Jugenweihe ist?!

Bisher waren Konfirmation und Kommunion eher ein läufiger Begriff für mich.

Nachdem ich mich also belesen hatte, es ist der Übergang von Kind zum Erwachsenen, überwiegend in den neuen Bundesländer vorkommend, wusste ich das die Karten nicht "christlich" versiert sein müssen.

Nach kurzer Überlegung habe ich mich also für zwei Jungenkarten im Anzug-Stil mit Fliege entschieden.




Das pfiffige an der Karte ist, sie wird nicht aufgeklappt sondern verschoben.
Die Karte besteht aus drei Teilen und wurde mit einem Eyelet zusammengefügt.
Den Gruß habe ich heiß embosst auf Transparentpapier und nochmal mit Silberpapier unterlegt.
Die kleinen Silberbrads habe ich als Manschettenknöpfe verwendet.



Die Karte besteht somit aus dem Deckblatt, dann einem mittleren Blatt für den Grußtext und im letzten Teil befindet sich dann das Geldeinsteckfach.



 Liebe Grüße
 Daniela

Kommentare:

  1. HuHu Daniela da bin ich wieder, auch diese Karte ist ein Traum, manchmal ist es so einfach eine tolle Karte mit wenig Material zu werkeln, wenn man nur immer die passende Idee hätte :D. Deine hier merke ichmir mal ;)
    VLG Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Sandra, auch hier vielen Dank für deinen lieben Kommentar. Ich finde es besonders schwer für Männer generell oder auch Jugendliche eine Karte zu machen . Freut mich sehr das sie dir gefällt. Liebe Grüße, Daniela

    AntwortenLöschen

Popular Posts